zurück zur Startseite
Vorheriges Kapitel Kapitelübersicht Nächstes Kapitel Hilfe Technisches Feedback
ViLeS 2 > Konfidenzintervalle

Konfidenzintervalle

- Einleitung und Modulübersicht -

Der Hypothesentest hatte die Aufgabe auf Grund von Stichprobendaten über die Gültigkeit der Hypothesen H0 und H1 zu entscheiden. Die Konfidenzschätzung geht davon aus, dass es keine Kenntnisse über die Grundgesamtheit (GG) gibt und die notwendigen Parameter aus den Daten einer gezogenen Stichprobe geschätzt werden müssen.
Der Begriff des "Schätzens" birgt in sich die Gefahr, dass die Schätzung falsch ist, weil die Stichprobe die Grundgesamtheit nicht genau wiederspiegelt. In diesem Fall liegt ein sog. Stichproben-Fehler vorführen also hier zu "falschen" Schätzungen.)

Um einen Parameter zu schätzen, kann man eine Punktschätzung oder eine Intervallschätzung durchführen.


Wählen Sie ein Modul:

  1. Das allgemeine Sch�tzmodell

  2. Konfidenzsch�tzungen f�r die Parameter der Grundgesamtheit

  3. Der optimale Stichprobenumfang

  4. Eigene Analysen mit Konfidenzsch�tzungen

letzte Änderung am 14.1.2014 um 6:53 Uhr.

Adresse dieser Seite (evtl. in mehrere Zeilen zerteilt)
http://viles.uni-oldenburg.de/navtest/viles2/kapitel04_Konfidenzintervalle/index.php3

| Feedback | Materialübersicht | Copyright | Übersicht | Druckversion | Log-Out | Sitemap |